Die katalonische Küste: Ein Familienurlaub der besonderen Art

0

Die katalonische Küste verläuft im Nordosten Spaniens, von der französischen Grenze bis hin zum kleinen Dörfchen Alcanar, rund 350 km südlich gelegen. Die katalonische Küste bietet Familien Dutzende fantastische Strände, welche ruhig und flach ins Meer abfallen und auch das sichere Baden mit Kindern erlauben. Die Strände sind meist gut ausgebaut, besitzen eine hervorragende touristische Infrastruktur, Duschkabinen, Toilettenhäuser, Umkleidekammern und sind von Rettungsschwimmern bewacht.

Hinter den Stränden liegen die Strandpromenaden malerischer Ortschaften, uriger Fischerdörfer oder bedeutender Metropolen. Die katalanischen Menschen gelten außerdem als besonders kinderfreundlich. Überall wird Kindern ein Lächeln geschenkt. Überall sind Familien mit Kindern herzlich willkommen, und Hilfe wird gerne angeboten, wenn nötig. Die katalonische Küste ist demnach das perfekte Urlaubsziel für entspannten und spannenden Familienurlaub mit Kindern.

Welche Jahreszeit für die katalonische Küste die geeignetste ist, entscheidet jede Familie für sich.

Welche Jahreszeit für die katalonische Küste die geeignetste ist, entscheidet jede Familie für sich.(#01)

Die katalonische Küste ist zu jeder Jahreszeit ein wunderbares Reiseziel

Welche Jahreszeit für die katalonische Küste die geeignetste ist, entscheidet jede Familie für sich. Die meisten Touristen reisen in den Sommermonaten bzw. vor allem mit schulpflichtigen Kindern in den Sommerferien an. Zu dieser Zeit ist wie erwartet am meisten los, und die Preise der Buchung für Hotels, Ferienhäuser oder eine Ferienwohnung sind die höchsten des ganzen Jahres. Je größer die Wohnfläche, desto höher in der Regel die Preise. Dies hat natürlich seinen Grund.

Die Sommermonate zwischen Juni und September bieten ideale Voraussetzungen für einen perfekt gelungenen Badeurlaub. Während es im Landesinneren durchaus zu extremen Temperaturen von bis zu 40 Grad kommen kann, bietet die katalonische Küste mildere Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad. Die Tage sind sonnig und warm, die Wassertemperaturen betragen bis zu 27 Grad und die Abende sind mild, lau, und in den Urlaubsregionen sehr lebendig. Doch auch zu anderen Jahreszeiten hat die katalonische Küste allerhand zu bieten.

Familien, die nicht unbedingt auf Strandurlaub aus sind, sich hingegen für die Architektur, Kultur oder gar einen Wanderurlaub interessieren, sind in den etwas kühleren Monaten zwischen Oktober und Mai gut aufgehoben. Während das Frühjahr und der Herbst durchaus noch mit Temperaturen von bis zu 25 Grad aufwarten, ein erfrischender Sprung ins kühlere Nass für hartgesottene Familienväter noch großen Spaß bedeuten kann, fallen die Temperaturen zwischen Dezember und Februar auf bis zu 9 Grad und es ist ratsam, warme Sachen für die Abende einzupacken.

Jetzt ist die richtige Zeit für Besichtigungen und Wanderungen durch die fantastischen Städte und Landschaften, welche die katalonische Küste zu bieten hat. Da die Nächte im Winter durchaus kalt werden können, empfiehlt es sich, bei der Buchung der Unterkunft im Schlafzimmer auf eine Heizung zu achten und während der manchmal sehr heißen Sommermonate bei Bedarf an eine Klimaanlage im Schlafzimmer zu denken.

Während diese Ausstattung für viele bessere Hotels zum Standard gehört, ist sie auf der gesamten Wohnfläche in so mancher Ferienwohnung nicht zu finden, und auch viele Ferienhäuser trumpfen nicht immer mit diesen Ausstattungsmerkmalen auf. Die katalonische Küste kann zu jeder Jahreszeit besucht werden. Familien mit Kindern sollten sich vorab bewusst machen, was sie von ihrem Urlaub erwarten und worauf sie evtl. verzichten können. Ausschlaggebend können auch katalonische Feste sein, welche Sie mit ihrem Urlaub verbinden können.

Nur 15 km südlich von Frankreich liegt die schöne Stadt Figueres, rund 20 km westlich vom Mittelmeer. Die uralte Stadt ist vor allem für kulturbegeisterte Familien interessant.

Nur 15 km südlich von Frankreich liegt die schöne Stadt Figueres, rund 20 km westlich vom Mittelmeer. Die uralte Stadt ist vor allem für kulturbegeisterte Familien interessant.(#02)

Feste in Katalonien

Die Katalanen sind bekannt für ihre Lebensfreude und ihre farbenfrohen Feste. Dank des angenehmen Klimas finden die Feierlichkeiten hier meist auf den bunt geschmückten Straßen statt. Das offene Wesen der Katalanen ist hier besonders stark zu spüren und es fällt nicht schwer, sich auch fernab der Heimat zu Hause zu fühlen. Die Städte werden fleißig geschmückt und erstrahlen zu den vielen verschiedenen Festen in neuem Glanz. Bunte Lichtermeere und wunderschöne Umzüge zeichnen die Feste aus. Auch kulinarisch wird hier viel geboten, und so ist für jeden Geschmack etwas Besonderes dabei.

  • Katalanischer Karneval
    Im Februar wird in ganz Katalonien Karneval gefeiert. Dabei hat jede Ortschaft ihre eigenen und besonderen Bräuche. Die regionale Unterschiedlichkeit bedeutet auch, dass für jeden Karnevalisten das passende Fest zu finden ist. Durch die heimische Rock und Pop Szene wird in Sidges ein jüngeres Publikum angezogen und ein besonders wilder und modernerer Karneval gefeiert. Solsona besticht dagegen durch traditionelle Klänge und Tänze. Die alten Traditionen werden hier nach wie vor gelebt, und so gibt es neben traditionellen Volkstänzen auch wundervolle Märkte, welche dem Besucher eine ganz neue Seite des Karnevals zeigen. Wer die kulinarischen Besonderheiten der Region entdecken möchte, sollte Sant Feliu besuchen. Hier wird die spanische und katalonische Küche auf besondere Art und Weise in den Karneval integriert, und es werden liebevoll zubereitete Köstlichkeiten serviert. Torelló kann mit einem richtigen Highlight aufwarten, denn hier verkleiden sich die Männer am Karnevalsfreitag als Frauen und ziehen mit ihren Röcken, Kleidern und Schürzen durch die Lokale der Stadt. Barcelona hat als größte Metropole Kataloniens auch an Karneval Besonderes zu bieten. Hier finden die eindrucksvollsten und größten Umzüge statt, und es gibt viele Märkte und Veranstaltungen sowohl auf der Straße, als auch in den zahlreichen Konzerthäusern und Clubs. Es gibt eine große Vielfalt zu entdecken, denn die Karnevalskultur wird in all ihren Facetten gelebt. Moderne Konzerte internationaler Künstler und Superstars finden hier ebenso wie traditionelle Folklore eine Bühne.
  • Diada de Sant Jordi (Der Tag der Liebenden)
    Am 23. April geht es in Katalonien um die Liebe, denn der Nationalheilige Sant Jordi wird an diesem Tage geehrt. Das Fest wird von einem Brauch begleitet, der Außenstehenden etwas komisch vorkommen mag. Männer schenken ihren Frauen an diesem Tag Rosen, Frauen erwidern den Gefallen mit einem Buch. Das ist auch der Grund, wieso der 23. April zeitgleich den Tag des Buches darstellt. An diesem Tag füllen sich die Straßen mit Blumen- und Bücherständen, Musikern und Tänzern sowie katalonischem Essen.
Rund 50 km südlich von Figueres liegt eine der historisch und architektonisch bedeutendsten Städte, welche die katalonische Küste zu bieten hat, Girona.

Rund 50 km südlich von Figueres liegt eine der historisch und architektonisch bedeutendsten Städte, welche die katalonische Küste zu bieten hat, Girona.(#03)

  • Temps de Flors (Das Blumenfest)
    Zum Blumenfest werden die Städte reich geschmückt und erstrahlen in einer wahren Blumenpracht. Das in Girona stattfindende Fest wird jedes Jahr in der zweiten Maiwoche gefeiert. Blumen der Saison bedecken hier Straßen, Brücken, Bänke und Dächer, wodurch sich ein besonders prachtvoller Anblick ergibt.
  • Enramades (Fronleichnam in Katalonien)
    Auch an Fronleichnam gibt es in Katalonien Blumen. Die Blüten werden zu diesem Anlass verwendet, um kunstvolle religiöse Motive und abstrakte Kunstwerke zu erschaffen. Besonders in Sallent und Arbúcies wird diese Tradition gepflegt, aber auch kleinere Dörfer wie Sant Llorenç de Morunys, Guissona, Sitges, Vilafranca del Penedés, Argentona, Riudecols, Calaf, Tortosa, Cardona, Tivissa, Igualada, La Garriga und Sant Andreu de Llavaners bieten an Fronleichnam atemberaubende Kunstwerke.
  • Nit de Sant Joan (Das Fest der Sommersonnenwende)
    Nit de Sant Joan findet jedes Jahr zur Sommersonnenwende statt. Besonders in Barcelona gibt es hier ein außergewöhnliches Spektakel zu sehen. Riesige Feuerwerke und Johannisfeuer werden in der ganzen Stadt gezündet und dabei durch Musik untermalt. In den Straßen gibt es viele Märkte zu bestaunen, die für jeden Geschmack etwas anbieten. Nit de Sant Joan bedeutet übersetzt „Johannisnacht“ und wird von den Katalanen auch die Nacht des Feuers genannt.
  • Nadal (Weihnachten in Katalonien)
    In Katalonien wird natürlich auch Weihnachten gefeiert, denn die Katalanen sind zum größten Teil katholisch. Die Traditionen sind mit unseren verwandt, allerdings bringen sie auch den ein oder anderen Unterschied mit sich. Weihnachtsmärkte, wie die Santa Llúcia-Märkte, laden zum Verweilen ein und bieten Katalonische Spezialitäten in Form von Speisen und heimischen Weinen. Die Kathedrale Fira de Santa Llúcia in Barcelona wird jedes Jahr von einem Markt umringt, welcher weithin als schönster Weihnachtsmarkt bekannt ist. Geschenke gibt es allerdings nicht wie bei uns am 24. Dezember. Die katalonischen Kinder müssen sich in Geduld üben, denn die Bescherung findet erst zum Fest der Heiligen Drei Könige statt, an dem traditionell auch Umzüge und Festivitäten stattfinden.
Ein Spaziergang durch die beeindruckende Altstadt von Girona offenbart die bedeutenden Einflüsse der jahrhundertealten Geschichte.

Ein Spaziergang durch die beeindruckende Altstadt von Girona offenbart die bedeutenden Einflüsse der jahrhundertealten Geschichte.(#04)

Die katalonische Küste und ihre schönsten Städte

  • Die katalonische Küste bei Figueres
    Nur 15 km südlich von Frankreich liegt die schöne Stadt Figueres, rund 20 km westlich vom Mittelmeer. Die uralte Stadt ist vor allem für kulturbegeisterte Familien interessant. Sie bietet eine Vielzahl hochinteressanter Museen, beeindruckende Gebäude und liebevoll geführte Restaurants der familienfreundlichen Einheimischen. Eines der Highlights der Stadt ist die Festung Castell de Sant Ferran. Figueres ist außerdem als Geburts- und Sterbeort des weltberühmten Malers Salvador Dali bekannt. Ihm zu Ehren wurde das Dalí Theatre und Museum errichtet.
  • Die katalonische Küste bei Girona
    Rund 50 km südlich von Figueres liegt eine der historisch und architektonisch bedeutendsten Städte, welche die katalonische Küste zu bieten hat, Girona. Ein Spaziergang durch die beeindruckende Altstadt offenbart die bedeutenden Einflüsse der jahrhundertealten Geschichte. Mittelalterliche, jüdische, maurische und römische Architektur vereinen sich hier miteinander zu einer stimmigen Symbiose. Die historische Stadt, welche auch die Stadt der Vier Flüsse genannt wird, sollte im Laufe einer Reise an die katalonische Küste unbedingt besucht werden.
  • Die katalonische Küste bei Barcelona
    Sie ist die Königin Kataloniens, die rund 100 km südlich von Girona gelegene Traumstadt Barcelona. Sie gilt als eine der schönsten und sehenswertesten Städte der Welt und hat auf allen Ebenen richtig viel zu bieten. So ist sie nicht nur die größte Stadt Kataloniens, sie ist gleichzeitig die Hauptstadt der Provinz. In Barcelona jagt eine Sehenswürdigkeit die nächste. Es gibt so viele Museen, Shows, Restaurants, architektonische Bauwerke und kulturelle Highlights zu erkunden, dass ein ganzes Buch darüber geschrieben werden könnte. Die Stadt bietet sogar mehrere riesige stadteigene, feinsandige und flach abfallende Stadtstrände, die perfekt für Familien mit Kindern geeignet sind und vor einer atemberaubenden Kulisse und einer noch atemberaubenderen Strandpromenade liegen. Ja, Barcelona ist wahrlich die Königin der Städte Kataloniens. Hier können Familien mit Kindern viele Wochen am Stück verbringen, ohne dass jemals Langeweile aufkommt.
  • Die katalonische Küste bei Tarragona
    Tarragona gilt als Stadt der Historie und liegt rund 100 km südlich von Barcelona, direkt am tiefblauen Mittelmeer. Die Stadt bietet Reisenden ebenfalls mehrere stadteigene Strände. Der Sand und das Meer im Süden Kataloniens wurden sogar als die saubersten in ganz Spanien ausgezeichnet. Der Strand L’Arrabassada Tarragonas gilt als der familienfreundlichste Strand Tarragonas. Er besitzt die wohl entspannteste und fröhlichste Atmosphäre und liegt unmittelbar am Zentrum der Stadt. Tarragona hat aber auch historisch einiges zu bestaunen. In ganz Spanien werden geschichtsinteressierte Familien keine größere Masse an römischen Aquädukten, Ruinen und Baudenkmälern vorfinden. Das in römischen Zeiten erbaute Amphitheater Forum Romanum gilt dabei als absolutes Highlight der Stadt und liegt unweit des Stadtstrandes.
Sie ist die Königin Kataloniens, die rund 100 km südlich von Girona gelegene Traumstadt Barcelona.

Sie ist die Königin Kataloniens, die rund 100 km südlich von Girona gelegene Traumstadt Barcelona.(#05)

Die katalonische Küste und ihre schönsten Strände für Familien mit Kindern

Familien mit Kindern, welche sich vor allem auf einen entspannten und ausgedehnten Strandurlaub freuen, bietet die katalonische Küste eine mehr als perfekte Auswahl an grandiosen Stränden, azurblauen Buchten und sanften Wellen an flach abfallendem Wasser.

Einige der schönsten Strände haben wir für Sie zusammengetragen.

  • Die katalonische Küste bei Empuriabrava
    Er gehört zu den beliebtesten Stränden für Familien mit Kindern, der etwa 17 km westlich von Figueres gelegene Strand der Stadt Roses, Empuriabrava. Er bietet eine perfekte touristische Infrastruktur, Badehäuschen, Rettungsschwimmer, kleine Geschäfte für Strandbedarf und natürlich hellblaues, klares Wasser.
  • Die katalonische Küste bei El Canadell
    Mit 200 x 30 Meter ist der El Canadell Strand der größte einer Reihe von feinen Sandstränden der Calella de Palafrugell, rund 50 km westlich von Girona gelegen. Der Strand fällt nicht nur schön flach ab und ist angenehm feinsandig, er bietet auch kleine felsige Abschnitte mit blau-grünen Felsenpools, in welchen sich zusammen mit Kindern geschützt baden lässt.
  • Die katalonische Küste bei der Sa Tuna Bucht
    Sie gehört zu den wohl schönsten Buchten für Familien an der Costa Brava, die Bucht Sa Tuna am ehemaligen Fischerdorf Begru. Der kleine Strand, bestehend aus Sand und hellem Kies, bietet dank der buchtigen Lage sehr ruhiges Wasser und wenig Strömung. An der Promenade lässt sich ganz fantastisch speisen und Kinder sind immer gerne gesehen. Begru liegt rund 50 km östlich von Girona.
In Vila-seca liegt der moderne und aufregende Freizeitpark Port Aventura.

In Vila-seca liegt der moderne und aufregende Freizeitpark Port Aventura.(#06)

  • Die katalonische Küste bei Tamariu
    Rund 50 km östlich von Girona und nur wenige Kilometer südlich von Begru liegt das urige Dörfchen Tamariu, welches mit seinem wunderschönen Sandstrand perfekte Bedingungen für einen gelungenen Familienurlaub bietet. Das Dorf liegt ruhig an der Mittelmeerküste und bietet dennoch alle Annehmlichkeiten und Köstlichkeiten, die Katalonien zu bieten hat. Hier verbringen Familien garantiert entspannte Tage und wundervoll laue Nächte.
  • Die katalonische Küste bei Cala Sant Roc
    Der Cala Sant Roc erinnert an eine türkisfarbene griechische Badegrotte, bestehend aus romantischen Felsen und kleinen Badepools, in welche eine alte Steintreppe hineinführt. Er liegt in der Stadt Calella de Palafrugell, 50 km östlich von Girona und gehört zu den interessantesten und entdeckungsreichsten Strandabschnitten für Familien mit neugierigen Kindern.
  • Die katalonische Küste bei Sa Caleta in Lloret de Mar
    Lloret de Mar gehört zu den beliebtesten Touristenorten, welche die katalonische Küste zu bieten hat. Der Ort sprudelt über vor Leben und Attraktionen und bietet mit seinem felsigen Sandstrand Sa Caleta eine wunderbar flach abfallende Bucht, ganz ähnlich der Cala Sant Roc, jedoch mit sehr viel Sandstrand. Der Strand geht seitlich in einen Felsen über, auf welchem eine mittelalterliche Burg errichtet wurde. Diese ist begehbar und bietet abenteuerlustigen Familien spannende Klettertouren.
Direkt neben dem Port Aventura Park liegt der Caribe Aquatic Park.

Direkt neben dem Port Aventura Park liegt der Caribe Aquatic Park. (#07)

Die katalonische Küste und ihre Freizeit- und Wasserparks

Vor allem die kleinen Gäste wird es freuen. Die katalonische Küste bietet eine große Armada an Freizeit- und Wasserparks. Diese sind ganz besonders auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet und bieten fantasievoll gestaltete und sichere Fahrgeschäfte, an welchen alle Altersklassen ihre Freude haben. Die schönsten Parks der katalanischen Küste finden Sie hier im Überblick.

  • Port Aventura
    In Vila-seca liegt der moderne und aufregende Freizeitpark Port Aventura. Der Park bietet viele Attraktionen, Shows und Geschäfte für die ganze Familie und ist in sechs Themenwelten unterteilt: Mediterrània, Polynesia, China, México, Sésamo Aventura und Far West. Von verträumten Landschaften über das traditionsreiche China bis hin zum aufregenden Wilden Westen ist hier alles vertreten. Es gibt Achterbahnen, Wasserbahnen, Bootsfahrten, ein 175 m2 großes Labyrinth und vieles mehr. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal, ob adrenalingeladene Action oder spannende Aktivitäten für die Kleinen. Der Park bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten an, welche zusammen mit den vielen Restaurants und Geschäften einen wunderbaren Familienurlaub ermöglichen.
  • Port Aventura Caribe Aquatic Park
    Direkt neben dem Port Aventura Park liegt der Caribe Aquatic Park. Traumhaft schöne Becken und Wellenpools laden zum Entspannen ein und bieten dank der katalonischen Sonnentage den idealen Platz, um ein Sonnenbad zu nehmen. Lauschen Sie dem leisen Rauschen der Wellen und lassen Sie es sich am Bahama Beach gut gehen. Für den besonderen Badespaß sorgen die vielen Rutschen und Wasserabenteuer: Mambo Limbo, El Tifón, El Torrente, Barracudas Cazo Cookie, Ciclón Tropical, El Río Loco und Rapid Race sind die größten Attraktionen und Rutschen des Parks und bieten ein außergewöhnliches Schwimmerlebnis für die ganze Familie. Natürlich gibt es auch Kinderrutschen für die Kleinen, sowohl im Außen-, als auch im Innenbereich. Der Caribe Aquatic Park ist eine wahre Erlebniswelt und sollte auf keinen Fall verpasst werden.
  • Catalunya en Miniatura
    Katalonien in Klein. Das ist das Motto des Parks Catalunya en Miniatura. Hier gibt es viele besondere Miniaturbauten zu bestaunen, welche die Schönheit Kataloniens auf eine besondere Art und Weise wiedergeben. Der Park ist unterteilt in die Bereiche Barcelona, Girona, Lleida, Tarragona und Gaudí Corner. Vom Skiresort in den Pyrenäen bis zur Gotischen Kathedrale in Barcelona ist hier alles vertreten. Die Maßstäbe sorgen für einen guten Überblick bei gleichzeitiger Detailtreue und bilden eine ganz besondere Kulisse für Familienfotos.
  • Ferrari Land
    Die katalonische Küste bietet mit dem Ferrari Land eine weitere Attraktion. Der Park gehört wie der Caribe Aquatic Park zu den Port Aventura Parks und liegt ebenfalls in Vila-seca. Auf einer Fläche von über 70.000 m2 bietet der Park viele Attraktionen, Spiele, Shows, Geschäfte und Restaurants. Entdecken Sie Ferrari von einer ganz neuen Seite, und erleben Sie den Rausch der Geschwindigkeit. Gehen Sie im Red Force Vertikalbeschleuniger in fünf Sekunden von 0 auf 180 km/h, und erleben Sie den rasanten freien Fall der Thrill Towers. Auf der Rennstrecke Maranello Grand Race kann die ganze Familie am Rennen gegen die Zeit teilnehmen. Natürlich wird auch die traditionsreiche Geschichte von Ferrari aufbereitet und zelebriert. In der Rundum-Kuppel im Herzen des Parks spüren Sie das ganze Adrenalin der Formel 1.
Die katalonische Küste bietet mit dem Ferrari Land eine weitere Attraktion.

Die katalonische Küste bietet mit dem Ferrari Land eine weitere Attraktion.(#08)

Katalonische Küste und Tibidabo Amusement Park

Die wohl schönste Aussicht bietet der Tibidabo Amusement Park. Über den Dächern Barcelonas beschert der Vergnügungspark bereits seit 1905 besondere Erlebnisse bei einer phänomenalen Aussicht. Die Highlights des Parks sind das Riesenrad und die Avió Bahn, welche über die Klippe des Berges hinausragt und somit ein wunderschönes Stadtpanorama präsentiert.

Darüber hinaus dürfen sich Gäste über eine Wasserbahn, Achterbahnen, ein Gruselkabinett und viele bunte und farbenfrohe Karussells freuen. Die Parkrestaurants laden zum Verweilen ein und die vielen Shows bieten gute Unterhaltung für Jung und Alt.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Boris Stroujko -#01: Iakov Filimonov-#02: picslf9 -#03: m. letschert -#04: _Valery Bareta-#05:  Brian Kinney-#06: Evgeny Kuzhilev -#07: Balakate -#08: PitK

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.