Kleine Kinder im Urlaub: Mir ist langweilig!

0

Nachdem der Trubel über die langersehnten Sommerferien verflogen ist, tauchen bei vielen Kindern die ersten Klagen über Langeweile und Ideenlosigkeit auf. Gerade kleine Kinder haben ein hohes Bedürfnis nach Anregung und Spiel, weshalb in einem solchen Moment die Hilfestellung der Eltern eine wichtige Rolle spielt.

Wir möchten Ihnen 5 Tipps geben, wie Sie ihrem Kind eine spannende Zeit bereiten und das ohne das klassische Zeltlager oder Kurztrips!

1. Spiel und Bewegung im Freien

Unterstützen Sie ihr Kind dabei die Natur zu erforschen und den eigenen Entdeckergeist zu wecken. Schlagen Sie ihrem Kind z.B. vor, Naturmaterialien zu sammeln, um daraus anschließend ihr eigenes Lieblingsessen vorzubereiten. Oder wie wäre es mit der Gestaltung eines eigenen Waldflohmarktes? Erlebnisreisen wie diese, tragen zu einem unabhängigen Spielverhalten ihres Kindes bei und fördern deren Selbstständigkeit.

Ein etwas anspruchsvolleres Spiel könnte z.B. eine Nachahmung der zurzeit stattfindenden Olympischen Spiele sein. Sie sorgen neben dem Spaß und der Bewegung dafür, dass das Kind lernt sich selbst einzuschätzen oder zu erfahren wie komplex manche Bewegungsabläufe sind.

Hörbücher, Bilderbücher, gerade im Urlaub hat man doch Zeit und Muse Hörbücher zu hören oder Geschichten vorzulesen

Hörbücher, Bilderbücher, gerade im Urlaub hat man doch Zeit und Muse Hörbücher zu hören oder Geschichten vorzulesen (#01)

2. Bücher und Hörbücher für kleine Kinder

Bücher bieten Lernanreize und statten ihre Kinder mit Neugierde und Lernbereitschaft aus. Leihen Sie sich bei Möglichkeit Bücher bei Ihren Freunden oder der Bücherei aus. Lesen sie es gemeinsam mit ihrem Kind und malen Sie nach Bedarf Bilder zu ihren Lieblingsszenen oder über die Lieblingsfiguren. Dies befähigt ihr Kind sich über eine längere Zeit zu konzentrieren und seine Gedanken auf Papier zu bringen.

Außerdem wird das Einfühlungsvermögen angeregt und ihr Kind bekommt viel Zuwendung von Ihnen zu spüren, welche eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung des Selbstvertrauens ist. Darüber hinaus bieten Hörbücher ebenfalls eine gute Alternative und Abwechslung, um die eigenen Sinne zu proben.

Für die Väter eine tolle Möglichketi, Zeit beim Lego spielen mit ihrem Kindern zu verbringen

Für die Väter eine tolle Möglichketi, Zeit beim Lego spielen mit ihrem Kindern zu verbringen (#02)

3. Legosteine – gerade für kleine Kinder

Eine Investition die sich bezahlt macht. Sowohl Jungen als auch Mädchen lieben das Spielen mit Legosteinen. Es fördert das Einfallsreichtum und die Kreativität ihres Kindes und bietet unendlich viele Spielvariationen. Sie könnten ihrem Kind z.B. vorschlagen, seinen eigenen Freizeitpark zu bauen oder etwas womit es mehr vertraut ist, wie z.B. einen Supermarkt oder ein Spielzeuggeschäft.

Gehen Sie gemeinsam auf Materialsuche, um die Idee bestmöglich umzusetzen und daraus ein größeres Projekt zu schaffen. Nicht zuletzt werden solche Projekte über Tage oder Wochen verfolgt und perfektioniert. Ihr Kind lernt seine eigenen Vorstellungen wahrzunehmen und bestmöglich umzusetzen. Es erlebt viele Erfolgserlebnisse und wird Sie ganz bestimmt über die Fortschritte seiner kreierten Welt auf dem Laufenden halten und die eigene Begeisterung mit Ihnen teilen.

Schminken lieben die Kinder, sich verkleiden ebenfalls. Da kann man bei schlechtem Wetter die Zeit gut gestalten

Schminken lieben die Kinder, sich verkleiden ebenfalls. Da kann man bei schlechtem Wetter die Zeit gut gestalten (#03)

4. Kostüm- und Rollenspiele lieben kleine Kinder

Sich verkleiden und in die Rolle des Lieblingssuperhelden oder der Lieblingsprinzessin zu schlüpfen, vertreibt jede Langeweile. Dabei sei vom schminken bis zum frisieren, fotografieren und einen Kurzfilm drehen alles erlaubt.

Dies ist nichts Alltägliches und wird ihr Kind ins Planen, Umsetzen und in unvergesslichen Stolz stürzen. Bringen sie sich wenn nötig beim Filmdrehen ein und geben Sie ihrem Kind für seine schauspielerischen Leistungen einen donnernden Applaus.

Kinder helfen super gern, wenn man sie auch noch zu kleinen Küchenchefs motieren ist die Freude um so größer

Kinder helfen super gern, wenn man sie auch noch zu kleinen Küchenchefs motieren ist die Freude um so größer (#04)

5. Aufgaben des täglichen Lebens

Waren Sie als Kind nicht auch aufgeregt, wann immer Sie beim kochen mithelfen durften und sich später sogar ein Lob für das leckere Essen einheimsen konnten? Oder vielleicht haben Sie den großen Spaß und die Herausforderung erlebt mit Schwamm, schäumenden Wasser und Staubsauger das Familienauto auf Vordermann zu bringen? Es gibt viele Aufgaben des täglichen Lebens bei denen kleine Kinder mithelfen können und dabei ihre praktischen Fähigkeiten und ihre Eigeninitiative unter Beweis stellen können. Beachten Sie dabei die Interessen und Neigungen ihres Kindes und stellen Sie den Bereitschaftsdienst in den Mittelpunkt und nicht die zerbrochene Vase.

Wir hoffen Ihnen damit genügend Anregung geboten zu haben und wünschen Ihrer Familie einen Anti-Langweiligen Sommer!


Bildnachweis:©Syda-#01: Oksana Kuzmina-#02: Maria Sbytova-#03: Jean Kobben-#04: JackF

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply