Urlaub mit Kindern stressfrei genießen: Tipps zur Vorbereitung und Umsetzung

0

Der Urlaub mit den eigenen Kindern ist die schönste Zeit des Jahres für eine Familie. Nicht selten kommen Eltern und Kinder jedoch gestresst und frustriert aus dem Urlaub zurück und von der so dringend benötigten Erholung ist nichts zu merken. Lesen Sie hier, wie Sie einen stressfreien Urlaub mit Kind verbringen und worauf es schon bei der Urlaubsplanung ankommt!

Die besten Reiseziele für Familienurlaub

Bereits einen wichtigen Einfluss auf den Stressfaktor während der Urlaubszeit hat die Wahl des Urlaubsortes. Damit ist nicht gemeint, ob Sie als Familie ins weit entfernte Thailand reisen, ans nicht ganz so weit entfernte Mittelmeer fahren oder die freie Zeit an der Ostsee verbringen. Geeignete Urlaubsorte für Familien mit Kindern gibt es beinahe überall auf der Welt.

Sie sollten bei der Wahl eines Reiseziels auf folgende Punkte achten:

  1. Ist eine unkomplizierte Anreise möglich?
  2. Handelt es sich um ein sicheres Reiseziel im Hinblick auf Krankheitsrisiken und Gewalt?
  3. Gibt es vor Ort Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene?
  4. Werden an diesem Reiseziel auch andere Familien mit Kindern anzutreffen sein?
  5. Ist der finanzielle Aufwand der Reise für Sie gut tragbar?

Wenn Sie die oben aufgeführten Fragen im Hinblick auf das von Ihnen ausgesuchte Reiseziel mit Ja beantworten können, haben Sie bei der Wahl alles richtig gemacht. Achten Sie vor allem darauf, dass Sie am Urlaubsort für alle Familienmitglieder Möglichkeiten zur Beschäftigung finden und dass möglichst auch andere Familien dort Urlaub machen. Diese Kinder können für Ihre Kinder während des Urlaubs zu Spielgefährten werden und verschaffen Ihnen als Eltern etwas Freizeit zur eigenen Gestaltung.

Video: STRESSFREI IN DEN FAMILIENURLAUB: So gelingen entspannte Ferien! | SAT.1 Frühstücksfernsehen | TV

Stressfreier Urlaub mit Kind: Die beste Form der Anreise

Nachdem ein Reiseziel gefunden ist, nehmen Sie mit der Wahl der Anreise ebenfalls großen Einfluss auf den Stressfaktor schon zu Reisebeginn. Lange Autofahrten mit Kindern wirken sich meistens negativ auf die Stimmung aus, da im Auto schnell Langeweile aufkommt und die Laune sinkt. Deutlich besser ist es daher, mit einem Flugzeug oder der Bahn anzureisen. Beide Formen der Fortbewegung sind für Kinder eine abenteuerliche Reise, auf der es viel zu entdecken gibt.

Sollte sich die Anreise mit dem PKW zum Urlaubsort nicht vermeiden lassen, fahren Sie am besten am späten Abend los. Während Sie über Nacht die Strecke zurücklegen, können Ihre Kinder auf der Rückbank des Autos schlafen und kommen bestens gelaunt am Urlaubsort an. Sie sollten dann für sich lediglich einige Stunden Schlaf am ersten Urlaubstag einplanen, um das Schlafdefizit der Nacht wieder auszugleichen.

Der Urlaub mit den eigenen Kindern ist die schönste Zeit des Jahres für eine Familie.(#01)

Der Urlaub mit den eigenen Kindern ist die schönste Zeit des Jahres für eine Familie.(#01)

Kinder in die Urlaubsplanung einbeziehen

Ein weiterer wichtiger Punkt, um einen Urlaub mit Kindern ohne Stress genießen zu können, ist die gemeinsame Reiseplanung. Spätestens ab dem Grundschulalter sollten Kinder in die Planung einbezogen werden. Dabei lohnt es sich, nach den Urlaubswünschen der Kinder zu fragen, sich gemeinsam Freizeitaktivitäten zu überlegen und auch die Vorbereitungen als Familie zu erledigen. Lassen Sie Ihr Kind zum Beispiel selbst die Sachen herauslegen, die es mit in den Urlaub nehmen möchte. Übrigens ändern sich Wünsche und Vorstellungen von Kindern meistens sehr schnell, so dass das Wunschreiseziel vom letzten Jahr vielleicht in diesem Jahr schon nicht mehr so  interessant ist.

Idealerweise einigen Sie sich als Familie auf ein Reiseziel und eine Art der Urlaubsform. Sollte das nicht möglich sein, helfen Urlaubssplitting oder mehrere Kurzreisen dabei, alle Familienmitglieder glücklich zu machen. Beim Urlaubssplitting macht zum Beispiel die Mutter mit der Tochter einen Strandurlaub und der Vater fährt mit seinem Sohn zum Zelten an einen See. Ebenso ist es möglich, einige aktive Urlaubstage beim Radfahren oder Skifahren mit einigen erholsamen Ferientagen in einem All-Inclusive-Hotel zu kombinieren, damit alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen.

Selbstverständlich gibt es im Urlaub immer wieder Phasen ohne Freizeitprogramm. Für diese Zeiten sorgen Sie vor, indem Sie Beschäftigung für Ihre Kinder und sich selbst einpacken. Für die Anreise zum Urlaubsort und Schlechtwetter-Tage bieten sich zum Beispiel Urlaubs-Hörbücher an. (#02)

Selbstverständlich gibt es im Urlaub immer wieder Phasen ohne Freizeitprogramm. Für diese Zeiten sorgen Sie vor, indem Sie Beschäftigung für Ihre Kinder und sich selbst einpacken. Für die Anreise zum Urlaubsort und Schlechtwetter-Tage bieten sich zum Beispiel Urlaubs-Hörbücher an. (#02)

Beschäftigung für die Reise

Selbstverständlich gibt es im Urlaub immer wieder Phasen ohne Freizeitprogramm. Für diese Zeiten sorgen Sie so vor, indem Sie Beschäftigung für Ihre Kinder und sich selbst einpacken. Für die Anreise zum Urlaubsort und Schlechtwetter-Tage bieten sich zum Beispiel Urlaubs-Hörbücher an. Sie können nach Lust und Laune auch unterwegs gehört werden und sind zum Beispiel bei Audible in großer Auswahl als Download erhältlich.

Außerdem ist der Urlaub die ideale Zeit für Gesellschaftsspiele jeder Art. Packen Sie einfach die Lieblingsspiele Ihrer Kinder ins Reisegepäck und holen Sie sie zum Beispiel an einem faulen Urlaubstag oder bei Regenwetter heraus. Spielzeug als Beschäftigung für Kinder sollte im Urlaub natürlich ebenfalls nicht fehlen. Die Auswahl ist idealerweise auf den Urlaubsort abgestimmt, also zum Beispiel Strandspielsachen für einen Badeurlaub.

Video: Reisen mit Kindern | Tipps, Hacks und DIYs | mamiblock – Der Mami Blog

Eine gute Mischung aus Planung und Spontanität

Bei der richtigen Mischung aus Planung und Spontanität ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Wer im Urlaub mit Kindern einen starren Plan abarbeitet, wird kaum Erholung und Ruhe finden. Ebenso wird ein völlig spontaner Urlaub ohne jede Vorbereitung nicht selten zum Fiasko. Stattdessen ist es sinnvoller, sich im Vorfeld einige Freizeitaktivitäten herauszusuchen und sie im Hinterkopf zu behalten. Am Urlaubsort selbst sollten dann jedoch Lust und Laune über die Gestaltung der Ferientage entscheiden.

Lassen Sie sich nach der Ankunft ruhig von den Angeboten vor Ort inspirieren und leben Sie auch mal in den Tag hinein. Die spontan gemachten Dinge bringen häufig die größte Freude und Zufriedenheit und sind daher der beste Garant für einen stressfreien Familienurlaub. Hier erfahren Sie mehr über Beschäftigungsmöglichkeiten, wenn Sie mit kleinen Kindern Urlaub machen.

 Im Urlaub zählen nur Sie und Ihre Familie und da ist alles erlaubt, was Ihnen Spaß macht. Falls doch einmal etwas schief oder nicht nach Plan läuft, nehmen Sie es mit Humor! (#03)

Im Urlaub zählen nur Sie und Ihre Familie und da ist alles erlaubt, was Ihnen Spaß macht. Falls doch einmal etwas schief oder nicht nach Plan läuft, nehmen Sie es mit Humor! (#03)

Mit der richtigen Einstellung einen Urlaub mit Kind genießen

Wichtig für das Gelingen eines Urlaubs mit Kindern ist auch die mentale Einstellung aller Familienmitglieder. Sie beginnt bei den Erwartungen, die man an einen Urlaub hat. Den perfekten Traumurlaub wie aus der Werbung oder in Filmen wird es im realen Leben eher selten geben. Setzen Sie daher Ihre Erwartungen lieber niedrig an und lassen Sie sich positiv überraschen. Lösen Sie sich außerdem von den Erwartungen anderer an Ihre Urlaubsgestaltung.

Es müssen nicht immer die höchsten Berge erklommen, tiefsten Meere durchkreuzt oder abenteuerlichsten Wanderungen unternommen werden. Im Urlaub zählen nur Sie und Ihre Familie und da ist alles erlaubt, was Ihnen Spaß macht. Falls doch einmal etwas schief oder nicht nach Plan läuft, nehmen Sie es mit Humor! Trotz sorgfältiger Planung können auch im Familienurlaub unerwartete Dinge passieren. Wer darüber lacht und es als Herausforderung sieht, verfällt nicht in Stress.

Video: Urlaubsziele für Kinder ?? Benni’s #meineTop5 ?? Das Glückskind

Vermeiden Sie diese Stressfallen im Familienurlaub

Hier finden Sie einige typische Stressfallen, die Erwachsenen und Kindern im Familienurlaub die Erholung stehlen und für schlechte Laune sorgen können:

  • Der Alltag gehört nicht ins Reisegepäck für einen stressfreien Urlaub mit Kindern. Lassen Sie daher das Diensthandy zuhause und rufen Sie am Urlaubsort nicht Ihre geschäftlichen Emails ab. Diese laufen nicht weg und können auch nach dem Urlaub noch in Ruhe und mit neuer Energie beantwortet werden. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, dass Sie geschäftlich erreichbar sind, richten Sie dafür zumindest eine feste Zeit pro Tag ein, um den Rest des Tages gemeinsam mit Ihrer Familie genießen zu können.
  • Ein vollgepacktes Freizeitprogramm lässt im Urlaub zwar keine Langeweile bei Kindern und Erwachsenen aufkommen, es bringt jedoch auch jede Menge Stress mit sich. Wer im Urlaub von Termin zu Termin hetzt, wird nicht erholt heimkehren. Planen Sie daher auch einige Phasen des Nichtstuns ein oder setzen Sie einen entspannten Tag am Strand oder in einem Wellnessbad auf Ihr Ferienprogramm.
  • Organisieren Sie einen Urlaubspaten für Ihr Heim, denn es entspannt sich am Reiseziel deutlich besser, wenn Sie Ihr Zuhause in guten Händen wissen. Freunde, Verwandte oder Nachbarn können das Gießen der Blumen und Füttern von Haustieren während dieser Zeit übernehmen und gelegentlich nach dem Rechten schauen.
  • Sie träumen von einem Familienurlaub in der Karibik, können die Urlaubskosten jedoch kaum aufbringen? Um Stress zu vermeiden ist es in solchen Fällen sinnvoller, den Traum auf den nächsten Sommer zu verschieben. Wenn bereits Ihr ganzes Urlaubsbudget für Flug und Unterkunft gebraucht wird, werden Sie vor Ort sparsam leben müssen und dabei ist der Stress beinahe schon vorprogrammiert.

BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:  Monkey Business Images  -#01: Monkey Business Images -#02: Robert Kneschke -#03: unguryanu

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply