Warme Reiseziele: Die Urlaubsziele lieben Familien mit Kindern

0

Wer warme Reiseziele im Winter bevorzugt, der muss ins Flugzeug steigen. Anders erreicht man die warmen Orte in der kalten Jahreszeit nicht. Doch es lohnt: Es gibt tolle Reiseziele für Familien im Winter. Gerade in Afrika.

Sonne tanken: Warum warme Reiseziele im Winter?

An Sonne denkt beim Thema „Winter“ wohl keiner als erstes. Doch gerade in den kalten Monaten sehnen sich viele nach Sommer, Sonne und Strand. Weit entfernte, warme Reiseziele sind dann die einzige Möglichkeit, um vor der dunklen Jahreszeit zu fliehen. Und damit dem berüchtigten Winterblues zu entkommen.

Denn durch den Lichtmangel im Winter, stellen sich bei vielen Menschen Freudlosigkeit, Melancholie, Schwermut und Müdigkeit ein. Natürlich auch bei Kindern. Die Tage sind kürzer und das triste Wetter sorgt für eine düstere Atmosphäre: Verständlich, dass da bei vielen (erwachsenen wie jungen) Menschen der Wunsch aufkommt, warme Reiseziele anzusteuern. Denn es gibt sie wirklich: Orte mit Temperaturen um die 30 Grad und an denen man mit der Familie einen Badeurlaub verbringen kann – während bei uns eisiger Winter ist.

Kinder werden große Augen machen, wenn sie Elefanten, Antilopen, Nashörner und Co. in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. (#01)

Kinder werden große Augen machen, wenn sie Elefanten, Antilopen, Nashörner und Co. in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. (#01)

Warme Reiseziele in Afrika

Wer warme Reiseziele sucht, für den gilt also: Ab ins Flugzeug und wärmere Gefilde ansteuern. Wie z.B. Afrika. Der Kontinent besitzt unzählige warme Reiseziele und Länder, einige von ihnen sind für einen Familienurlaub besonders geeignet. Ein Beispiel: Namibia. Exotisch und absolut sehenswert ist z.B. der Etosha Nationalpark. Kinder werden große Augen machen, wenn sie Elefanten, Antilopen, Nashörner und Co. in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können.

Doch der schwarze Kontinent lockt Familien nicht nur wegen seiner Nationalparks, den Unterwasserwelten und den paradiesischen Regenwäldern. Besonders gut lässt sich mancherorts nämlich das Strandhotel am Meer mit Gegenden im Landesinneren verbinden, die vom Leben der Ureinwohner geprägt wurden. Moderne trifft auf Tradition. (Bade-) Tourismus auf Stammesleben-Kultur. Wunderbar möglich ist dies u.a. in Kenia, etwa in den Hotels am Diani Beach oder dem Bamburi Beach. Nicht weit davon liegt das kulturell reiche Innenland der Region.

Muslimische Länder und warme Reiseziele wie Marokko haben den großen Vorteil, dass sie sehr kinderfreundlich sind. (#02)

Muslimische Länder und warme Reiseziele wie Marokko haben den großen Vorteil, dass sie sehr kinderfreundlich sind. (#02)

Ab in die Sonne: Mit den Kindern nach Marokko

Muslimische Länder und warme Reiseziele wie Marokko haben den großen Vorteil, dass sie sehr kinderfreundlich sind. Das wird im Urlaub mit den Kleinsten oft im Alltag und an Kleinigkeiten deutlich. Aber auch durch die vielen Attraktionen, die exakt auf Kinder zugeschnitten sind. Pflicht ist ein Besuch im Erg Chebbi, dem größten Sanddünengebiet des Landes. Bekannt auch als „der größte Sandkasten der Welt“. Die Dünen sind teils mehrere hundert Meter hoch und Kinder werden nichts mehr lieben, als die riesigen Sandkolosse empor zu klettern – nur um sich gleich wieder nach unten zu stürzen, wahlweise auf dem Bauch oder im Sitzen.

Noch ein Tipp: Der gigantische Wasserpark Oasiria, gelegen in Marrakesch, in Km 4 Route d’Amizmiz. Dort gibt es u.a. sechs überdimensionale Wasserrutschen, ein Piratenschiff und Becken mit künstlich erzeugten Monsterwellen. Das Wasser ist türkis und kristallklar, die Rutschen schlängeln sich durch dichtes Waldgebiet und manche Becken sind von einer Palmenlandschaft umschlossen: Die ganze Familie wird sich wie im Paradies fühlen.

In Südafrika bietet sich für den Familienurlaub etwa die Kapregion an, z.B. eine Reise von Kapstadt bis nach Umhlanga. (#03)

In Südafrika bietet sich für den Familienurlaub etwa die Kapregion an, z.B. eine Reise von Kapstadt bis nach Umhlanga. (#03)

Südafrika-Urlaub für die ganze Familie

Sehr empfehlenswert sind zudem Südafrika und Ägypten. In Südafrika bietet sich für den Familienurlaub etwa die Kapregion an, z.B. eine Reise von Kapstadt bis nach Umhlanga. Die Strecke führt entlang der bekannten Garden Route, vor der aus viele Naturreservate angefahren werden können. Dazwischen sind Abstecher in die Metropole Kapstadt und die nahegelegenen Weinberge möglich, denn: Alles liegt sehr dicht beisammen. Diese kurzen Distanzen sind ideal, wenn man mit Kleinkindern unterwegs ist. Außerdem kommt landschaftlich viel Abwechslung auf, die Kinder langweilen sich nicht.

Was bei uns der Sommer ist, sind in Südafrika die Monate September bis Februar. Das belegt ein Blick auf die Tabelle mit den monatlichen Durchschnittstemperaturen (Maximum/Minimum):

Mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
28 29 28 24 22 19 19 21 24 25 27 29 25

 

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
17 17 16 12 8 5 5 7 10 12 15 16 12

 

Beim Familien-Trip nach Ägypten, kommt man sich teils vor wie in einem Märchenland aus Tausendundeiner Nacht. (#04)

Beim Familien-Trip nach Ägypten, kommt man sich teils vor wie in einem Märchenland aus Tausendundeiner Nacht. (#04)

Ägypten gerade auch für Kinder reizvoll

Der Staat im nordöstlichen Afrika gilt als ein Land der absoluten „Kindernarren“, die den Kleinsten viel bieten. Von Kreuzfahrerburgen und spannenden Museen über riesige Vergnügungsparks bis hin zu den mystischen Welten des alten Ägypten.

Beim Familien-Trip nach Ägypten, kommt man sich teils vor wie in einem Märchenland aus Tausendundeiner Nacht. Dafür sorgt in erster Linie das „Pharaonic Village“, eine der absoluten Top- Attraktionen in Kairo. Auf einer Nilinsel in Giza gelegen, handelt es sich bei dieser Attraktion um eine Art lebendes Museum. Verkleidete und geschminkte Statisten schwirren umher und versetzen die Besucher in eine längst vergangene, magische Zeit zurück: In das alte Ägypten. Inklusive einer Bootstour durch Papyrusplantagen und dem Besuch eines Nachbaus vom Grab des Tutanchamun.

Wenn Strand-Urlauber im Winter lieber in Europa bleiben wollen, dann kommt eigentlich nur ein Reiseziel in Frage: Die kanarischen Inseln. (#05)

Wenn Strand-Urlauber im Winter lieber in Europa bleiben wollen, dann kommt eigentlich nur ein Reiseziel in Frage: Die kanarischen Inseln. (#05)

Warme Reiseziele Europas: Die Kanaren

Wenn Strand-Urlauber im Winter lieber in Europa bleiben wollen, dann kommt eigentlich nur ein Reiseziel in Frage: Die kanarischen Inseln. Denn wie kein anderer Ort auf dem europäischen Kontinent, stehen die Inseln im Winter für sicheres Bade- und Strand-Wetter. Da wundert es nicht, dass die Inselgruppe auch als „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet wird.

Tolle Voraussetzungen also um die Zeit in einem der vielen Familienhotels zu genießen. Denn davon gibt es auf den Kanaren eine ganze Menge. Egal ob auf La Palma, Gran Canaria oder Teneriffa. Unsere Tipps: Das “Aparthotel H10“ auf Lanzarote mit einem „Daisy Club“ für die Kleinsten, einem breiten Sportangebot und Animationsteams. Oder auch das „Hotel Playa“ auf Fuerteventura mit einem tollen Freizeitprogramm und einem „Mini-Club“ für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren.

 

Gran Canaria und Fuerteventura – zwei absolute Favoriten unter den Reisezielen der Kanaren für den Winter. (#06)

Gran Canaria und Fuerteventura – zwei absolute Favoriten unter den Reisezielen der Kanaren für den Winter. (#06)

Gran Canaria und Fuerteventura

Gran Canaria und Fuerteventura – zwei absolute Favoriten unter den Reisezielen der Kanaren für den Winter. Keine Insel des europäischen Kontinents bietet in den Wintermonaten besseres Wetter als Gran Canaria. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei fast 23 Grad, das Wasser lockt mit 20 Grad. Da macht das Baden und Planschen im Zentralatlantik gleich doppelt Spaß.

Die Durchschnittstemperatur auf Fuerteventura liegt bei immer noch sehr angenehmen 17 Grad. Unter allen kanarischen Inseln gehört Fuerteventura aus zwei Gründen zu den beliebtesten Reisezielen für Familien mit Kindern: Wegen der vielen schönen, sehr flach ins Wasser abfallenden Sandstrände und dem umfangreichen Freizeitangebot, das die vielen Hotels bieten. Deren Angebote und Programme sind oft exakt auf Familien zugeschnitten.

Großartige, warme Reiseziele bietet zudem Asien. Bestes Beispiel: Sri Lanka, ein im Indischen Ozean gelegener Inselstaat. (#07)

Großartige, warme Reiseziele bietet zudem Asien. Bestes Beispiel: Sri Lanka, ein im Indischen Ozean gelegener Inselstaat. (#07)

Warme Reiseziele Asiens: Sri Lanka

Großartige, warme Reiseziele bietet zudem Asien. Bestes Beispiel: Sri Lanka, ein im Indischen Ozean gelegener Inselstaat. Für die Erwachsenen bzw. schon etwas älteren Kinder gibt es historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Darunter: Die Gal-Vihara-Buddha-Statuen in Polonnaruwa, die zu den schönsten, in Fels gehauenen Statuen der Insel zählen. Oder auch das auf einem steilen Granit-Inselberg gelegene Kloster Mulkirigala. Es gehört zu den wichtigsten historischen Höhlenklöstern im Süden der Insel.

Wer auf Action und Adrenalin steht, der sollte eine Rafting- oder Katamarantour auf einem der vielen majestätischen Flüsse des Landes unternehmen. Wer eher Natur und Tiere bevorzugt, kommt am Yala Nationalpark nicht vorbei: Dem ältesten Naturschutzgebiet Sri Lankas, das zahlreiche Säugetier- und Vogelarten beheimatet.

Warme Reiseziele: Geheimtipp

Und zum Schluss noch ein echter Geheimtipp für warme Reiseziele im Winter: Die kapverdischen Inseln. Die Kapverden sind ein afrikanischer Inselstaat, der sich aufgrund des tollen Wetters auch für einen Urlaub im Winter lohnt. Die Kapverden locken mit unglaublichen 350 Sonnentagen im Jahr. Während des gesamten Jahres ist es 27 Grad warm, im Winter ist es auf der vor der Westküste Afrikas gelegenen Inselgruppe sogar wärmer als am Roten Meer.

Besonders zu empfehlen sind ausgedehnte Wanderausflüge mit der gesamten Familie. Die Höhepunkte: Die alten Pfade durch die tropischen Täler auf Santo Antão, die noch aus der Kolonialzeit stammen oder die sehenswerten, skurrilen Bergwelten auf São Nicolau.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: NadyaEugene -#01: BlueOrange Studio-#02: illpax -#03:  BlueOrange Studio -#04: Poznyakov  -#05: Kekyalyaynen  -#06: Mariia Kamenska  -#07: Koverninska Olga

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply