Spanienurlaub mit der Familie: In Miami Playa ein Ferienhaus mieten

0

Der Spanienurlaub mit der Familie ist geprägt durch besonders viel Sonnenschein, lange Strände sowie die Möglichkeit, die Region zu erkunden. Ein Ferienhaus in Miami Playa ist für den Urlaub daher eine optimale Ausgangsmöglichkeit.

Die Costa Dorada – Miami Playa als Urlaubsziel

Die Costa Dorada wird auch als „Goldene Küste“ bezeichnet und befindet sich im Düsen von Katalonien. Neben der Möglichkeit, hier am hellen Sandstrand zu entspannen, gibt es auch eine Vielzahl an antiken Bauwerken sowie das Delta del Ebro. Die Natur steht im Vordergrund und lädt zu langen Wanderungen oder auch Touren mit dem Fahrrad ein, wenn es das Wetter zulässt.

Die Costa Dorada selbst hat eine Länge von über 200 km und beginnt bei Vilanova i la Geltrú. Sir eicht bis nach Alcanar und ist bekannt dafür, dass die meisten Abschnitte die optimalen Voraussetzungen für einen besonderen Badeurlaub zu bieten haben. Die Strände sind geprägt durch feinen Sand, Steine sind hier nur wenige zu finden. Das Wasser ist sauber und wird nur langsam tiefer – ideal also auch für Familien mit Kindern.

Video:Mallorca Villa, Finca, Ferienhaus und Ferienwohnung mieten

Der Ferienhaus-Urlaub: Flexibel sein in Miami Playa

Natürlich ist der Urlaub im Hotel eine tolle Sache, denn hier gibt es die Möglichkeit, in aller Ruhe an den Pool zu gehen, sich unterhalten zu lassen und das Essen direkt im Hotel einzunehmen. Viele Urlauber lieben aber gerade die Möglichkeit, deutlich flexibler zu sein und entscheiden sich daher für einen Urlaub im Ferienhaus. Der Ferienhaus-Urlaub ist ideal für alle Reisenden, die gerne für sich sind, ihren Pool nicht teilen möchten und die Selbstversorgung zu schätzen wissen.

Je nach Anzahl der Personen, die in Spanien im Ferienhaus Urlaub machen möchten, gibt es ganz verschiedenen Unterkünfte, die über Anzeigen online geboten werden. Neben kleinen Ferienhäusern findet sich auch die Villa für die ganze Familie, mit großem Pool und weitläufigem Garten in Miami Playa und das in einer ruhigen Lage, denn das Städtchen selbst gilt noch als ein echter Geheimtipp an der Costa Dorada.

Die große Auswahl an Ferienhäuser in Miami Playa

Auf der Suche nach einer Unterkunft an der Costa Dorada hat jeder Reisende andere Ansprüche. Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass das Ferienhaus sauber ist, eine gute Lage aufzuweisen hat und vielleicht auch einen Pool bietet. Der Pool ist bei vielen Ferienhäusern in den Anzeigen eine Grundlage, die durchaus vorhanden ist.

Gerade zur Hauptsaison, wenn die Sonne stark vom Himmel scheint und die Temperaturen über 40°C klettern, kann es schon recht unangenehm werden, sodass die Abkühlung im Pool zu jeder Tageszeit nicht fehlen darf. Auch bei der Größe gibt es bei einem Ferienhaus in Spanien die verschiedensten Angebote. Urlauber können kleine Ferienhäuser für zwei Personen mieten, sie können sich aber auch für die Villa mit drei oder mehr Schlafzimmern entscheiden, die direkt am Strand steht. Das Schöne an Miami Playa: Hier gibt es noch Ecken, wo kein Verkehr herrscht.

 Dennoch ist es durchaus empfehlenswert, einen Blick auf das Angebot in Miami Playa zu werfen. Hierbei handelt es sich nicht um den klassischen Urlaubsort. (#01)

Dennoch ist es durchaus empfehlenswert, einen Blick auf das Angebot in Miami Playa zu werfen. Hierbei handelt es sich nicht um den klassischen Urlaubsort. (#01)

Warum ein Ferienhaus in Miami Playa?

Wer ein Ferienhaus an der Costa Dorada buchen möchte, der hat viele verschiedene Orte zur Auswahl, denn immerhin zieht sich die Küste über mehr als 200 km. Dennoch ist es durchaus empfehlenswert, einen Blick auf das Angebot in Miami Playa zu werfen. Hierbei handelt es sich nicht um den klassischen Urlaubsort. Tatsächlich wirkt es auf den ersten Blick einfach wie ein typisches Städtchen in Spanien, das gerade erst erbaut wurde und noch keine Geschichte hat. Gerade das macht aber den Charme aus, denn Miami Playa trägt nicht umsonst den „Strand“ im Namen.

Tatsächlich liegt die Stadt an einem der schönsten Strände der Region. Mit einer Länge von 3,5 km und einem weißen Sand sowie den Palmen, die den Strand säumen, scheint er direkt aus einem Prospekt zu stammen. Der Strand verfügt über eine lange Promenade, die auch in der Hauptsaison nicht vor Urlaubern überquillt, sondern nichts von ihrem spanischen Charme verliert. Urlauber können in einem der kleinen Standlokale oder den Bars einen Absacker nehmen, spanisches Essen genießen und den Strand auf sich wirken lassen.

Miami Playa entdecken

Vom Ferienhaus aus ist es, je nach Lage, nicht weit bis zum Strand, aber auch der Weg in die Pino Alto lohnt sich, denn hier regiert das Grün, die Gebäude fügen sich in die Landschaft ein und die Luft wirkt sauber. Sehr empfehlenswert ist es, eine der Nebenbuchten aufzusuchen und hier die Ruhe zu genießen. Wenn der Tag am Strand sich dem Ende neigt, sollte es noch nicht gleich zurückgehen ins Ferienhaus in Miami Playa, denn die Restaurants sind immer einen Besuch wert. Hier überwiegt die Anzahl der Einheimischen, was für eine besondere Stimmung sorgt.

Die Küche ist meist regional und die Preise noch sehr fair. Gleichzeitig sind vom Ferienhaus in Miami Playa aber auch verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie der Wasserpark Pineda oder die beliebten Städte Cambrils und Salou nicht weit entfernt und können gut mit dem Auto erreicht werden.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: vulcanus-#01:mmphoto

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply